• Raum Komponenten Steuerung 2002
  • (Technikerarbeit von Oliver Barkhofen und Götz Mayer)

    Die Komponenten eines Raumes, dazu zählen wir Fenster, Jalousien und Licht werden mit unserem Projekt "ferngesteuert". Hierfür werden 2 Rechner benötigt, die entweder einen Internetanschluss besitzen oder sich beide in einem lokalen Netzwerk befinden. Einer dieser Rechner muss sich unbedingt in der Nähe des zu steuernden Zimmers befinden, es reicht aber schon aus, wenn er auf derselben Etage oder sogar in derselben Wohnung ist. Zusätzlich wird an diesem Rechner ein Mikrokontrollersystem angeschlossen, welches die Schnittstelle zwischen dem Rechner an TCP/IP und den einzelnen Komponenten bildet.

    Der Einfachheit halber wird untenstehend der Rechner, der die Komponenten steuert als den Server und der andere als Client bezeichnet. Auf beiden Rechnern werden nun unterschiedliche Software ausgeführt, die es über eine grafische Oberfläche ermöglichen, Befehle vom Client zum Server zu schicken, dort umzuwandeln und dem Mikrokontroller anschließend über die V24 Schnittstelle des Servers in einer verständlichen Sprache zu übermitteln. Wenn sich nun ein Zustand einer Komponente ändert, z.B. die Jalousie fährt an den unteren Anschlag, dann wird dieses Ereignis dem Client zurück über Mikrokontroller, Server und Internet/LAN mitgeteilt. Selbstverständlich können die Komponenten auch noch mit ganz normalen Tastern bedient werden. Des weiteren wird die aktuelle Raumtemperatur über den Server an den Client übermittelt und dort angezeigt.


Medien
Fotos
Dokumente
Dokumentation
Unterlagen
Unterlagen Spannungsversorgung
Unterlagen Tastenfeld
Downloads
Firmware
Software Server
Software Client